Scoring mit dem Handy

Ein Scoreboard mit moderner Technik und gleichzeitig einem Mehrwert, wie z.B. Spielergebnisse direkt auf Facebook posten, per email verteilen oder an Freunde und Familie twittern. BBScoreboard ist ein kostensparendes System für Vereine und Schulen basierend auf einem Rasberry Pi.

 

 

Comitatus Bild
Comitatus Bild
Comitatus Bild

Und wie macht man das?

Comitatus Bild

Das Zentrale Gerät ist die BBScoreboard Base mit einem Raspberry Pi. An diese Base schließt man in der Halle entweder beliebig einen Monitor über HDMI an oder - wer hat - alternativ einen Beamer. Die Base verfügt über ein kleines Touchdisplay, um das Gerät und die Software zu steuern und als Kampfgericht während des Spiels die Eingaben kontrollieren zu können.

 

Eingaben vom Kampfgericht sind über das eigene Smartphone einzugeben. Alternativ geht auch ein Tablet. Die App wird auf den mobilen Geräten gestartet und verbindet Handys oder Tablet per WLAN mit der BBScoreBase.

BBScoreboard Key Features

  • Einfache Handhabung
  • Kostengünstig
  • Anschluss für Standard HDMI kompatible TVs / Bildschirme / Beamer
  • Integriertes TFT Touchdisplay
  • Coole Grafiken und Animationen
  • Fans haben per WLAN Zugang zu Echtzeit-Statistiken
  • Steuerung über Mobilgeräte mit iOS oder Android
  • Ausgabe von Echtzeit Statistiken
  • MP3 Playlisten für vor und nach dem Spiel, Timeouts und die Pausen
  • All-time Statistiken
  • Automatisches Posten von Statistiken auf Twitter, Facebook oder besozial.net
  • Software-basierte Implementation -> kann problemlos um neue Features erweitert werden
  • Eingebauter Signalton
  • Aktivboxen anschliessbar
  • 8GB eingebauter Speicher
  • Anschluss an kabellose BBShotclocks 24 Sek (in Vorbereitung)
  • Anschluss BBScoreboard Timepad/Shotpad (in Vorbereitung)

Die Einzelteile von BBScoreboard

BBScoreBase
besteht aus einem Raspberry Pi Computer inklusive Speicher, der in einem sporttauglichen Gehäuse sitzt und genormte Anschlüsse für Monitor/Beamer (HDMI) und wahlweise extra Shotclocks Anzeigen (später). Ausserdem kann die Base Musik auch von einem USB Stick abspielen (Time out und Pause) und dazu mit Aktivboxen verbunden werden. Der USB dient auch als Schnittstelle, um Ergebnisse aus dem Gerät zu exportieren. Die Base selbst hat einen kleinen Touchscreen, um sie für ein Spiel einzustellen und zu starten. Eure BBScoreBase begleitet Euch zu jedem Spiel. Die Base wird über einen normalen Stromanschluss mit Energie versorgt und erzeugt ein eigenes WLAN in der Halle. 

 

BBScoreApp
Das Herzstück der Software, um die Base per WLAN zu bedienen. Unsere App ist soweit, dass wir bei Probespielen Punkte, Fouls, shotclock (24 sec) oder Time-outs mit unseren Handys erfolgreich eingegeben haben. Die Software bietet verschiedene Modi an, mit oder ohne Shotclock, ein oder mehrere Personen für das Kampfgericht. Die App haben wir bereits auf einem Android Handy (Samsung Galaxy) und diversen iPhones getest.

BBScoreApp ist auch die App, die Euch ermöglicht, Eure Spieler mit Namen, Spielernummer und auf Wunsch mit Foto in der BBScoreBase zu speichern.

  1. und so geht's ...
  2. Ihr habt Eure BBScoreBase beim Spiel dabei, schließt sie in der Halle an den Strom an und schaltet die Base ein.
  3. Die Teilnehmer des Kampfgerichts nutzen ihre Handys zur Steuerung. Sie schalten ihre Handys ein und starten die App. Ihre Smartphones verbinden sich mit dem von der Base erzeugten WLAN in der Halle. Die App bietet ihnen die Möglichkeit wahlweise die:
    • Punkte und Fouls
    • die Zeit und die 24 sec
    • die Time-Outs
    • Scouting = Turnovers, Steals, Rebounds, usw. zu bedienen
    (z.B. kann bei Kinder Teams auch eine einzelne Person das Kampfgericht dann ohne 24 Sekunden und nur mit Mannschaftsfouls und einfacher Punktezählung besetzen).
  4. Das Spiel startet. Die Ergebnisse sind immer sofort auf dem Display sichtbar. 
  5. In jedem Time-out und in jeder Pause sind die aktuellen Daten abrufbar. In Pausen kann Musik (z.B. vom USB Stick abgespielt werden, dazu müsst Ihr nur eine Aktivbox an die Base anschliessen.
  6. Ist das letzte Viertel abgeschlossen, kann das Spiel direkt von einem der Handys (mit Internetverbindung) gepostet werden. Alternativ exportiert ihr die Ergebnisse per USB Stick und nehmt sie mit an den PC zu Hause. Dort kann man die Ergebnisse auch in einen Spielplan exportieren oder in einem Programm wie Excel auswerten und weiterverarbeiten.
  7. Trainernachbesprechung ?– kein Problem - aber viel besser mit einem Protokoll, das Euch den Verlauf des Spiels genau darstellt.
  8. Falls Euer Gästeteam eine Spielkopie möchte – geht das genauso – ein Stick genügt – und sie nehmen euer gemeinsames Spiel mit.